Aktuelles

 


1.PROTOKOLL



Protokoll der Mitgliederversammlung der Abteilung Familiensport im PSV Brühl am 24.9.2018, 18:00 Uhr:

Anwesend sind insgesamt 19 Vereinsmitglieder, darunter der gesamte Vorstand mit Klaus Schönbauer, Martina Schönbauer, Toni Nüßgen, Dr. Rainer Schlieszus.

Nach der Begrüßung der Anwesenden gibt der Abteilungsleiter Klaus Schönbauer einen Überblick über die Mitgliederzahl der Abteilung Familiensport und deren Aufteilung in aktive und inaktive Mitglieder sowie die Aufteilung der aktiven Mitglieder auf die verschiedenen Unterabteilungen Gymnastik, Aquajogging und Badminton. Diese Aufteilung beruht auf einer Trainerbefragung in den letzten Wochen. Es wird betont, dass jedes Vereinsmitglied grundsätzlich auch in mehreren Unterabteilungen aktiv sein kann. Aktuell herrscht jedoch ein Aufnahmestopp in der Abteilung Aquajogging wegen Ausschöpfung der maximalen Kapazität. Darüber hinaus stellt Klaus Schönbauer die Altersverteilung der Mitglieder vor. Bemerkenswert an der Altersverteilung ist, dass der Schwerpunkt im höheren Lebensalter liegt. Daraus erklärt sich vermutlich auch die relativ hohe Zahl der inaktiven Mitglieder.

Mitglieder insgesamt:    194               davon aktiv: 138

Davon in den Gymnastikgruppen: 58

             im Aquajogging: 54

             im Badminton: 26

Toni Nüßgen erläutert die aktuellen Kassenzahlen, im Vergleich zu dem Vorjahr ist bisher nur auffällig, dass die Abgabe an den Hauptverein deutlich höher liegt. Die Ausgaben vor allem für die Trainer bewegen sich auf dem Niveau der Vorjahre. Für das Jahr 2018 wird am Ende ein Guthaben von ca 2000-2500 € auf Konto 1 erwartet.

Klaus Schönbauer erläutert die Notwendigkeit einer Beitragserhöhung aufgrund von zu erwartenden Mehrkosten für die Bezahlung eines Datenschutzbeauftragten, der für den Gesamtverein tätig wird, für die Anschaffung von zusätzlichen Gymnastikgeräten sowie für die geplante Ausbildung eines neuen Trainers.

Die Kosten des Datenschutzbeauftragten für den Gesamtverein werden im ersten Jahr mit 4641,- € (0,72 € pro Mitglied) angegeben. In den Folgejahren voraussichtlich nur Kosten in Höhe von 0,22 € pro Mitglied entstehen.

Auf Nachfrage erläutert Andreas Neu die Notwendigkeit und Tätigkeit eines Datenschutzbeauftragten.

Andreas Neu gibt bekannt, dass der Hauptverein plant, die Geschäftsstelle aufzukündigen und dass der Hauptvorstand plant, die dort durchgeführten Arbeiten selber vorzunehmen.

Es erfolgt eine Diskussion über die Frage, ob eine Beitragserhöhung nur für aktive Vereinsmitglieder oder für alle Mitglieder gelten soll. Bei einer möglichen Beitragserhöhung für alle Mitglieder wird von Klaus Schönbauer und Peter Misseler eine Kündigung von einer großen Zahl der inaktiven Mitglieder befürchtet.

Es wird abgestimmt über die Frage, ob die geplante Beitragserhöhung nur für aktive oder auch für alle Mitgliede gelten soll.

Für eine Beitragserhöhung nur für aktive Mitglieder stimmen 10 anwesende Vereinsmitglieder, dagegen stimmen 8 anwesende Vereinsmitglieder, Enthaltung: 1.

Damit wird beschlossen:

Die geplante Beitragserhöhung gilt nur für aktive Vereinsmitglieder.

Die Entscheidung darüber, wer als aktives und wer als inaktives Mitglied zu gelten hat, soll anhand einer Trainerbefragung einmal jährlich zeitnah vor dem Beitragseinzug gefällt werden. Es wird nicht darüber entschieden, ob der Status eines aktiven Mitgliedes schon bei einer einmal Jährlichen Teilnahme am Training oder erst bei einer häufigeren Mindest-Teilnahme am Training besteht.

In einer zweiten Abstimmung wird über die Höhe des jährlichen Beitrages abgestimmt.

Für die vom Vorstand vorgeschlagene Erhöhung von 25,- € stimmen 18 Vereinsmitglieder, es gibt keine Gegenstimme bei einer Enthaltung.

Damit ist die vorgeschlagene Beitragserhöhung, nur für aktive Mitglieder, um 25,- € auf jetzt 74,- € jährlich, angenommen.

 

Ende der Versammlung: 18:53Uhr.

 

 

Dr. Rainer Schlieszus

 

 

 

2. Schließung der Sportstätten

 

Die Sportstätten sind vom 22.Dezember 2018 - 06. Januar 2019 geschlossen