Protokoll 11.04.2019

Protokoll Mitgliederversammlung Familiensport 11.4.2019/Beginn 18:30

 

Begrüßung und Eröffnung  der Versammlung durch den 1.Vorsitzenden Klaus Schönbauer

 

 

Feststellung der Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder, es waren 25 stimmberechtigte Mitglieder anwesend

Als Protokollführer wurde Martina Schönbauer benannt.

Der Vorsitzende teilte die Erklärung zur Informationspflicht nach Artikel 13 und 14 der DSGVO, sowie die freiwillige Einwilligung in die Datenverarbeitung beim PSV Brühl e.V., mit der Bitte sich dieses sorgfältig durchzulesen und die Einwilligung zurückzugeben. Dies taten bereits einige Mitglieder an diesem Abend. Es wurde vereinbart allen Mitglieder eine Mail zukommen zu lassen, damit Jeder diese Erklärung erhält, bzw. die Einwilligung zurückgibt.

Der Termin für die Mitgliederversammlung des Hauptvereins liegt noch nicht vor. Aktuell wartet der Hauptverein auf eine Information durch das Finanzamt, da eine neue Satzung vorbereitet wurde. Sobald diesbezüglich eine Information vorliegt werden die Mitglieder per Mail informiert. Der Vorsitzende bat um zahlreiches Erscheinen, da auch die Wahlen des Vorstandes anstehen und der aktuelle Vorstand sich in aktueller Besetzung nicht mehr zur Wahl stellt.

Im Rahmen des Datenschutzes wird ein Programm bei der Kreissparkasse Köln gekauft, welches jede Abteilung nutzen kann und nur der Hauptverein Zugang zu allen Abteilungen hat. Näheres auch bei der Versammlung des Hauptverein.

Der amtierende Kassenwart zeigte eine Tabelle über die Anzahl der Mitglieder von 2017-2019 aufgeteilt nach Badminton, Aquasport und Gymnastik und Sonstiges. Die Zahl der Mitglieder im Badminton hat sich von 14 auf 20 und aktuell auf 31 erhöht. Damit verbunden auch das Problem der Hallennutzung besonders montags (halbe Halle) währen mittwochs meist die ganze Halle zur Verfügung steht. Dieses Problem wird in der Abteilung besprochen und nach Lösungen gesucht. Aquasport verzeichnete 44, 64 und aktuell 62 Mitglieder, auch in diesem Bereich ist die Auslastung der Kapazität erreicht. Es gibt eine Warteliste für Interessenten. Der Bereich Gymnastik und Sonstige zählte 102, 98 und nun 91 Mitglieder, dementsprechend sind in diesem Bereich Kapazitäten frei und neue Mitglieder gerne willkommen. Somit ist die Mitgliederzahl von 160, 182 und aktuell 184 relativ konstant. Neu kann man das Angebot von Qigong aufnehmen, montags 16:45-17:45 in der Sporthalle der Franziskus Schule in Brühl. Somit hat sich die Befürchtung steigender Austritte nach der Erhöhung des Mitgliederbeitrages nicht bewahrheitet. Auch kam die Unterscheidung von aktiven und passiven Mitgliedern gut an. Die Fußballer werden von uns nur buchhalterisch betreut (durchlaufender Posten), d.h. die Kosten wie Landessportbund oder Abgabe an den Hauptverein strecken wir vor und erhalten dies 100 % zurück. Die Gesamtmitgliederzahl wuchs von 160/2017 auf 182/2018 und z.Z.184/2019 an.

Als nächste Übersicht zeigte Toni Nüssgen eine Übersicht von Ein- und Ausgaben jeweils für die Jahre 2017, 2018 und die geplanten Zahlen für 2019. Die Einnahmen von Mitgliederbeiträgen, Aufnahmegebühren, Pfand für CodeKarten oder sonstige Einnahmen lag in den Jahren 2017 bei 9.678€ und 2018 bei 9.713€ in 2019 bei ca. 12.500€ (bedingt durch die Erhöhung der Beiträge). Die Ausgaben für Trainergehälter ist stabil und betrug 5.843€ bzw. 5.598€ und liegt in 2019 bei ca.6000€. Die Abgabe an den Hauptverein betrug in 2017/1760€, 2018/2910€ (Erhöhung von damals 10€ auf 15€ pro Mitglied) und in 2019 auf ca. 4000€ (Abgabe für den DSVGO kommt hinzu). Die Abgabe für den Sportbund betrug 65€, 772€ bzw. 800€ (jeweils basierend auf der Mitgliederzahl). Anschaffungen waren Terrabänder, Aquagürtel, Physiobänder, Badmintonbälle, ein neuer Laptop (2019) und natürlich Schokonikoläuse. Die Anschaffungen beliefen sich 2017/398€, 2018/460€ und 2019/2300€ (wobei hier der Laptop den Hauptanteil ausmacht). Sonstige Ausgaben wie z.B. Bankgebühren beliefen sich 2017 auf 151€, 2018 auf 111€ und 2019 auf 1000€. Hier wurde jedoch ein Wert kalkuliert, der eine Trainerausbildung berücksichtigt. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Peter Misseler und Ruth Meister uns noch die nächsten 2 Jahre begleiten, danach jedoch in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen. Wer also Lust eine C-Lizenz zu erwerben und vielleicht auch schon eine solche besitzt möge sich bitte bei uns melden. Eine Spende in Höhe von 200€ für die Aktion Kinderlachen, vorgeschlagen vom Hauptverein, wurde von uns unterstützt.

Die nächste Darstellung stellte das Vermögen ebenfalls von 2017-2019 dar, jeweils zum 31.12. eines Jahres. Es gibt zwei Konten bei der Kreisparkasse eines für Ein- und Ausgaben. In 2017 wies dieses Konto 2.713,0€ auf in 2018/2.575,23€ und z.Z. 1000€ (da bereits die Zahlung des Laptops erfolgte). Das zweite Konto ist ein Pfandkonto für Ausweise, welches in 2017/1901,88€ aufwies, 2018/4997,88€ (hier sei erwähnt, dass zwischenzeitlich die Schwimmer mit 3096€ dem Familiensport zugehörig waren, sich jetzt jedoch den Triathleten angeschlossen haben und das Geld an die entsprechende Abteilung überwiesen wurde). In 2019 ist somit wieder ein Betrag von 1901,88€ auf diesem Konto.

Der Haushaltsplan steht somit für das Jahr 2019 Einnahmen und Guthaben aus Salden in Höhe von 15.075€ und geschätzte Ausgaben in Höhe von 14.075€ gegenüber. Ca. 1000€ Guthaben am Ende 2019 können man für einen evtl. Weihnachtsessenzuschuss verwenden.

Die Kasse für die Zeit vom 1.1.2017-31.12.2018 wurde von Frau Sylvia Zielke und Herrn Walter Kunze am 20.2.2019 geprüft. Dies erläuterte Walter Kunze und las das Protokoll hierzu vor, aus welchem hervor ging dass die Prüfung keine Beanstandung ergab und die Buchhaltung vollständig, korrekt, übersichtlich und vorbildlich geführt wurde. Die Mittel der Abteilung wurden dem Vereinszweck entsprechend eingesetzt. Es gab keine Rückfragen. Alle Unterlagen lagen zur Prüfung vor. Die Prüfer baten, aus Gründen der Übersichtlichkeit der Abrechnungsbelege die geleisteten Trainerstunden personenbezogen abzurechnen. Im Falle von Vertretungen sollen separate Belege erstellt werden.

Somit wurde der Abteilungsvorstand einstimmig entlastet und Peter Misseler als Wahlleiter berufen. Dieser dankte dem Vorstand für seine Arbeit und schlug Klaus Schönbauer für das Amt des 1.Vorsitzenden vor, der einstimmig gewählt wurde und die Wahl annahm. Als Geschäftsführerin wurde Martina Schönbauer vorgeschlagen, die einstimmig gewählt wurde und die Wahl annahm. Dann übernahm der neue/alte Vorsitzende wieder und schlug Rainer Schlieszus als 2. Vorsitzenden vor, der einstimmig gewählt wurde und die Wahl annahm. Als Kassenwart wurde Toni Nüssen vorgeschlagen, er wurde einstimmig gewählt und er nahm die Wahl an.

Da keine weiteren Punkte mehr zur Besprechung anstanden schloss der Vorsitzende die Versammlung um 19:30 nicht ohne sich vorher bei allen Anwesenden für ihr Erscheinen zu bedanken, dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit währen der letzten 2 Jahre und natürlich auch den Trainern für die geleistete Arbeit.

 

Brühl, 16.04.19  Martina Schönbauer